Alle Hunde brauchen Erziehung und Führung.


Da aber kein Hund wie der andere ist und Patentrezepte mithin versagen, muss für jeden einzelnen das ihm gemäße Vorgehen gefunden werden. Und nicht nur die Vierbeiner bedürfen der Unterweisung – auch wir Menschen kommen in der Regel nicht schon als perfekte Herrchen oder Frauchen zur Welt.

Wenn wir möchten, dass unsere Hunde verstehen, was wir von ihnen wollen und erwarten, müssen wir zunächst einmal wenigstens die Grundzüge ihrer Sprache kennen. Deshalb arbeite ich in meiner Schule auch nicht allein mit den Hunden, sondern vielmehr mit den jeweiligen Hund-Mensch-Teams. Erst der harmonische Umgang miteinander lässt jene stabile Vertrauensbasis zwischen Mensch und Hund entstehen, ohne die kein gemeinsames Lernen möglich ist.

Anders als in einschlägigen Fernsehsendungen oft vorgegaukelt, ist Hundeerziehung keine Sache von wenigen Tagen, sondern erfordert viel Zeit und Geduld. Und der Erfolg hängt nicht nur von der Gelehrigkeit der Hunde, sondern auch von der Motivation der Menschen ab. Doch am Ende werden Sie einen treuen und gehorsamen Freund an Ihrer Seite habe

Mit Hunden Leben ~ sie verstehen ~ sie erziehen und dabei Spaß haben..
Das ist was ich Hundebesitzern vermitteln möchte.

 

Motto für 2017: Begegnungen mit Artgenossen souverän meistern!